> > > Mein Kriegsgefangener mit der kalten Schnauze

Mein Kriegsgefangener mit der kalten Schnauze

Der britische Militärhund, den die Taliban entführt haben, heißt "Colonel"

Seit über 10.000 Jahren begleitet der Haushund die menschliche Kultur: In Europa gilt er als treuer Weggefährte, gar als “bester Freund”. Wohl berühmtestes Beispiel dieser Symbiose ist Odysseus’ treuer Jagdhund Argos, der auf einem Misthaufen vegetierend die Heimkehr seines Herrn erwartete. Und auch in Fernost sind Hunde wohlgelitten – in einigen Provinzen Chinas gelten sie sogar als Delikatesse.

Nur im islamischen Kulturkreis erfreuten sich die treuen Vierbeiner bisher keines guten Leumunds. Besonders die frommen Gläubigen mieden sie wegen ihrer “Unreinheit”. Erst kürzlich erließ der islamische Rechtsgelehrte Abu-Wahldi eine Fatwa gegen den Umgang mit unverheirateten Hunden.

Nun haben ausgerechnet die als ruchlose Islamisten gescholtenen Taliban eine neue Ära in der Kulturgeschichte von Mensch und Hund eingeläutet. Ein Umstand, der Caninologen und Islamwissenschaftler weltweit in helle Aufruhr versetzt. Die frommen Schüler entführten einen Militärhund der britischen Armee und kümmern sich seitdem rührend um ihren POWau.

Über Twitter gaben sie ihren Coup bekannt: “In einer glorreichen Operation haben die gesegneten Hände der Mujaheddin die ungläubigen Kreuzritter in die Flucht geschlagen und ihren Anführer gefangen genommen. #Wuff_und_Waqf”

Es ist nicht bekannt, ob der Hund im Rang eines Colonels gezwungen wurde, mehr Informationen preis zu geben, als nach der Genfer Konvention vereinbart. Körperlich scheint er jedoch wohlauf zu sein: Auf Instagram posteten die Taliban seine Mahlzeiten, bei Vine veröffentlichten sie Videos von Fang-das-Stöckchen-Spielen.

Der Westen kann also aufatmen: Wer Twitter und Co. nutzt und sich aufopfernd um des Menschen besten Freund kümmert, der wird sich auch nach dem Abzug der Koalitionsstreitkräfte weiterhin vorbildlich benehmen.

Antje Schippmann (26) kommt aus Leipzig (spricht aber nicht so), trinkt gerne guten Whisky und hatte schon mal 18 Punkte bei Quizduell. Nach ersten Jobs in Berlin, Jerusalem und Halle gentrifiziert sie jetzt den Wedding und schreibt fürs Politik-Ressort. Weitere Artikel von Antje Schippmann
Ähnliche Artikel

Teures Star- Gezwitscher

Von Charlie Sheen bis Mike Tyson – unsere VIPs lassen sich für ihre Tweets im Netz ordentlich bezahlen! So auch Reality-Sternchen Khloé Kardashian. Wer als Produkt-Hersteller in ihrem Gezwitscher erwähnt werden möchte, muss ordentlich blechen.... mehr erfahren

Teures Star- Gezwitscher

Von Charlie Sheen bis Mike Tyson – unsere VIPs lassen sich für ihre Tweets im Netz ordentlich bezahlen! So auch Reality-Sternchen Khloé Kardashian....

Das kostet dein digitales Ich

WILD hat’s ausgerechnet: Ein Europäer ist 96,05 Euro wert. Neben Hosen, Smartphones und Haarnadeln werden auf der Auktionsplattform Ebay auch Identitäten angeboten. Der Fund des Tages: Ein Facebook-Profil. Aus reiner Zeitnot will der Verkäufer... mehr erfahren

Das kostet dein digitales Ich

WILD hat’s ausgerechnet: Ein Europäer ist 96,05 Euro wert. Neben Hosen, Smartphones und Haarnadeln werden auf der Auktionsplattform Ebay auch Identitäten...

Den Journalistenschülern bei Twitter auf der Spur

Die 915 Twitter-Listen, in denen SPIEGEL-Chefredakteur Wolfgang Büchner Mitglied ist, braucht kein Mensch. Denn wer einen prominenten Journalisten wie Büchner finden will, braucht dafür keine Twitter-Listen. Doch zahlreiche Nachwuchsjournalisten tauchten... mehr erfahren

Den Journalistenschülern bei Twitter auf der Spur

Die 915 Twitter-Listen, in denen SPIEGEL-Chefredakteur Wolfgang Büchner Mitglied ist, braucht kein Mensch. Denn wer einen prominenten Journalisten wie...

+++LIVE-TICKER KRIM+++

Die Ukraine zieht ihre Truppen von der Krim ab, der Westen setzt auf Diplomatie und Russland bleibt auf Konfrontationskurs - verfolgt die aktuellen Entwicklungen in unserem Live-Ticker. Unter #Krim und #Wildzeitung könnt ihr mittwittern. 18:35... mehr erfahren

+++LIVE-TICKER KRIM+++

Die Ukraine zieht ihre Truppen von der Krim ab, der Westen setzt auf Diplomatie und Russland bleibt auf Konfrontationskurs - verfolgt die aktuellen Entwicklungen...

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen