> > > Servus, Maria!! Ski-Ass Höfl-Riesch hört auf

Servus, Maria!! Ski-Ass Höfl-Riesch hört auf

Waving Goodbye – Maria Höfl-Riesch tritt zurück.Aufhören! Das sei „nach Olympia das erste Bauchgefühl gewesen.“

Die dreimalige Ski-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch will keine Rennen mehr fahren. „Meine Entscheidung ist so gefallen, dass ich jetzt meine Karriere beenden werde“, sagte die 29-Jährige. Die beste deutsche Alpine reißt eine große Lücke im Team des Deutschen Skiverbands. Allzu viele Medaillen wird es in nächster Zeit wohl nicht geben.

Nach 13 Renn-Jahren hat Höfl-Riesch, zusammen mit einem zweiten Nachnamen, fast alles gewonnen: 2010 wurde sie Doppel-Olympiasiegerin und holte Gold in der Super-Kombi in Sotschi.

Bei fünf WM-Teilnahmen jagte und sammelte sie insgesamt sechs Medaillen und wurde zweimal Weltmeisterin. Auch den Gesamtweltcupsieg (2011) hat sie gewonnen.

„Es fällt mir schwer, aber ich denke, es ist die richtige Entscheidung“, sagte Höfl-Riesch schwer schluckend bei ihrem Abschied. Beinahe die gesamte vergangene Saison hatte sie noch gegrübelt: Weitermachen und noch eine Saison dranhängen, sich also so eine Art Abschiedstour gönnen? Oder doch aufhören? Nach Olympia, wo sie das angestrebte Gold in der Kombination gewann und dazu noch Silber im Super-G, sei sie sich dann sicher gewesen, berichtet sie.

Der Abschied wäre perfekt gewesen, hätte Höfl-Riesch am vergangenen Wochenende auch noch ein zweites Mal nach 2011 die so begehrte große Kristallkugel für die Beste im Gesamtweltcup gewonnen. Im viertletzten Rennen der Saison aber war sie letzte Woche im Weltcup-Finale in Lenzerheide schwer gestürzt – in der Gesamtwertung zog Anna Fenninger aus Österreich noch vorbei.

In den vergangenen Tagen und Wochen war Höfl-Riesch noch ein paar Mal angefleht worden, ihre Karriere doch bitte fortzusetzen. „Maria darf nicht aufhören. Wir brauchen sie unbedingt“, sagte ihr langjähriger Weggefährte Felix Neureuther.

 

Nils (29) sorgte als Siebenjähriger für seinen ersten Eklat: Er entschied sich, umgeben von Hamburgern, für Werder. Hat aber auch ein Herz für Basketball, Actionsport, Leichtathletik, Sportpolitik, Sportkultur und alles andere mit Sport oder Mario Basler. Das bringt Nils schriftlich im Schwitzkasten zum Ausdruck. Weitere Artikel von Nils Nordmann
Ähnliche Artikel

Kommentar: Sport und Totschlag

Über die Kumpanei korrupter Funktionäre mit totalitären Regimen Von den Olympischen Spielen 1936 in Nazi-Deutschland über die WM in der Militärdiktatur Argentinien 1978 zur WM 2022 im Scharia-Staat Katar: Noch nie lag den internationalen Sportverbänden... mehr erfahren

Kommentar: Sport und Totschlag

Über die Kumpanei korrupter Funktionäre mit totalitären Regimen Von den Olympischen Spielen 1936 in Nazi-Deutschland über die WM in der Militärdiktatur...

Das sind die zehn stressigsten Jobs

Mit Coffee-To-Go am Ohr, dem Blackberry an den Lippen und Ritalin wie TicTacs essend: Gestresst sein gehört einfach zum guten Ton. Aber: Wer ist der Babo in der Liste der krassesten Berufe? Diese Frage beantwortet das Ranking der amerikanische Website... mehr erfahren

Das sind die zehn stressigsten Jobs

Mit Coffee-To-Go am Ohr, dem Blackberry an den Lippen und Ritalin wie TicTacs essend: Gestresst sein gehört einfach zum guten Ton. Aber: Wer ist der...

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen