> > > KRIM-UPDATE: Zwei weitere Soldaten von Heckenschützen getötet

KRIM-UPDATE: Zwei weitere Soldaten von Heckenschützen getötet

Krise auf der Krim

Eskaliert jetzt die Lage auf der Krim? Nach Polizeiangaben wurde ein ukrainischer Soldat und ein Mitglied der prorussischen “Selbstverteidigungskräfte” erschossen. Ein Heckenschütze habe am Dienstag aus einem verlassenen Gebäude bei einer ukrainischen Militärbasis in Simferopol gefeuert.

“Das könnte eine geplante Provokation sein, um die Lage am Tag der Unterzeichnung des Krim-Vertrags zu destabilisieren”, schreibt die Krim-Polizei auf ihrer Internetseite. Außerdem sollen zwei weitere Soldaten verletzt worden sein. Der Vorfall erinnere an die Massenproteste in Kiew.

Bereits am Tag ist ein ukrainischer Soldat auf einer Militärbasis am Rande der Stadt Simferopol erschossen worden. Das Verteidigungsministerium in Kiew erklärte, dass eine Gruppe unbekannter Bewaffneter die Basis angegriffen habe: “Voll ausgerüstet, mit vermummten Gesichtern.” Der Konflikt mit Russland habe sich seitdem “von einem politischen in einen militärischen” verwandelt, so die Regierung in Kiew. “Russische Soldaten haben damit begonnen, auf ukrainische Armeeangehörige zu schießen, und das ist ein Kriegsverbrechen”, sagte Interimsregierungschef Arsenij Jazenjuk bei einem Krisentreffen des Kabinetts.

Putin bezeichnete das Krim-Referendum vom Sonntag über eine Angliederung an Russland als “überzeugend”. Es sei demokratisch und im Einklang mit internationalem Recht abgelaufen. Die Schwarzmeer-Halbinsel sei von enormer strategischer Bedeutung.

Marcel will Nerd-König werden und spielt manchmal Videojournalist. Sein neues Hobby: Abstürzen! Mit einer Kameradrohne versucht er die Kontrolle über den Berliner Luftraum an sich zu reißen. Für die WILD-Zeitung schreibt er parallel als „Promiklatscher“ und ist der Facebook-Freak vom Dienst. Inhaltliche Kompetenz? Die macht er mit seiner sächsischen Mundart eh zunichte. Weitere Artikel von Marcel F.
Ähnliche Artikel

DER Ukraine-Reporter im exklusiven Skype-Interview mit WILD

Auf dem Maidan-Platz in Kiew wich er Vitali Klitschko (42) nicht von der Seite, tagelang war er bei den Gesprächen mit der Opposition dabei, sprach auf der Krim mit russischen Soldaten. Immer bereit, immer vor Ort: BILD-Reporter Paul Ronzheimer (28)... mehr erfahren

DER Ukraine-Reporter im exklusiven Skype-Interview mit WILD

Auf dem Maidan-Platz in Kiew wich er Vitali Klitschko (42) nicht von der Seite, tagelang war er bei den Gesprächen mit der Opposition dabei, sprach auf...

+++LIVE-TICKER KRIM+++

Die Ukraine zieht ihre Truppen von der Krim ab, der Westen setzt auf Diplomatie und Russland bleibt auf Konfrontationskurs - verfolgt die aktuellen Entwicklungen in unserem Live-Ticker. Unter #Krim und #Wildzeitung könnt ihr mittwittern. 18:35... mehr erfahren

+++LIVE-TICKER KRIM+++

Die Ukraine zieht ihre Truppen von der Krim ab, der Westen setzt auf Diplomatie und Russland bleibt auf Konfrontationskurs - verfolgt die aktuellen Entwicklungen...

Ukrainischer Soldat auf der Krim getötet

Simferopol - Ein ukrainischer Soldat ist auf einer Militärbasis am Rande der Stadt Simferopol auf der Krim erschossen worden. Das Verteidigungsministerium in Kiew erklärte, dass eine Gruppe unbekannter Bewaffneter, "voll ausgerüstet, mit vermummten... mehr erfahren

Ukrainischer Soldat auf der Krim getötet

Simferopol - Ein ukrainischer Soldat ist auf einer Militärbasis am Rande der Stadt Simferopol auf der Krim erschossen worden. Das Verteidigungsministerium...

Putin übernimmt die Krim

  Krim-inelle unter sich Moskau - Russlands Präsident Wladimir Putin hat den Vertrag über die Aufnahme der völkerrechtlich zur Ukraine gehörenden Schwarzmeer-Halbinsel Krim unterzeichnet. Auch Vertreter der prorussischen Krim-Führung... mehr erfahren

Putin übernimmt die Krim

  Krim-inelle unter sich Moskau - Russlands Präsident Wladimir Putin hat den Vertrag über die Aufnahme der völkerrechtlich zur Ukraine...

Kommentare

Eine Antwort hinterlassen